Der Weg vom "Neuen" zum "Gesellschafter"   
  Beitritts-
wille
Neuer/Gruppe
Name Rechte Pflichten
1 nein/nein Neuer  - Einladung zu den offenen Wohnhofterminen (alle 14 Tage)
- Mitwirken bei Arbeitseinsätzen
- Regelmäßige Informationen über aktuellen Stand
- HP Zugang "Neue"
-5 € Eintritt (=Mietbeteiligung)/pro Besuch
2 ja/nein Interessent - wie "Neuer",  zusätzlich ...
- Einladung zu ausgewählten Planungstreffen
- Kein Stimmrecht
- Keine garantierte Aufnahme als Planungsgesellschafter
- Erhalt des Protokolls (wenn anwesend)
- HP Zugang "Interessent"
- Gruppe wird in angemessener Zeit zur Aufnahme konsensieren
- Gebühr von 200€  (Verwaltungsgebühr/Mietgebühr) nicht rückzahlbar.
- erster Finanzcheck durch die Geschäftsführer; zum Übergang in Gruppe 3 aber auf eigene Kosten den  prof. Finanzchek durch Herrn Grafmüller durchführen lassen (wenn eine Aufnahme in die GbR möglich scheint).
3 ja/ja Planungs-gesellschafter  wie "Interessent" , zusätzlich ...
- Mitbestimmung bei der Planung
- Rangplatz  zur Wohnungsauswahl (Datum Planungsgesellschafter)
- Garantierte Aufnahme als Gesellschafter (Notar / GbR Vertrag)
- Stimmrecht bei Aufnahme neuer Mitglieder
- Erhalt aller Protokolle (auch wenn nicht anwesend)
- HP Zugang "Gesellschafter"

- Positive Finanzprüfung durch Profi (Grafmüller) muß vor der Zusage durch die Gruppe vorliegen
- zusätzlich 800 € zu den 200 €  als Gesellschafteranteil (1000€ = deckt die Ausgaben der Gemeinschaft bis zur Nachforderung = wie ein Vereinsbeitrag)
- Kaufanteile einzahlen: Grundstücksanteil 670.000 :1400 X Wohnungsgröße) + Planungskosten bis zu dem Zeitpunkt + NK (= sonstige Aufwendungen bis zum Beitritt)  + wenn möglich, ein darüber hinausgehender Betrag als Vorleistung für noch fehlende Mitglieder.

-Notartermin individuell beantragen oder auf den nächsten "Sammeltermin" warten.

4 ja/ja Gesellschafter (Käufer)

- als Käufer im Grundbuch eingetragen = volle Rechte und Pflichten wie im GbR-Vertrag beschrieben
- Anteilseigentümer an der GbR
- Übergang in die Bauherrengemeinschaft
- Erhalt aller Protokolle (auch wenn nicht anwesend)
- Einspruchsrecht nach GbR
- HP Zugang  "Gesellschafter"

- Grundbucheintragung erfolgreich abgeschlossen (Notarkosten werden durch neuen Gesellschafter bezahlt )

- Mindest-Nachschüsse für die Planungsfortschritt, wenn möglich, darüber hinaus, wenn die Kosten nicht durch Neuaufnahmen gedeckt sind.
- Teilnahme an der Gesellschafterversammlungen